Warum gibt es Religionen?

Einleitung

Religion ist ein allgemein verbreitetes Phänomen auf dieser Welt. Es gab und gibt kaum eine Kultur, die keinen Bezug zu einer Religion aufweist. Es stellt sich daher die Frage, warum es überhaupt so etwas wie Religionen gibt. Entstanden Religionen mit ihrem Glauben an höhere Mächte aus der Angst der Menschen vor dem Tod? Wurden Religionen zum Zweck entwickelt, um die Mitmenschen zu kontrollieren? Entspringen Erfahrungen von Transzendenz von zufälligen neuronalen Zuständen oder krankhaften Veränderungen im Gehirn?

Wir wissen es nicht. Wir wissen nicht, warum es Religionen gibt und wie genau sie in die Welt kamen.

Erklärungsansätze

Die folgenden Erklärungsansätze sind denkbar

Was ist der Nutzen von Religionen?

Die verschiedenen Religionen haben zentrale Gemeinsamkeiten, was ihren Nutzen für den Einzelnen und für die Gesellschaft angeht:

Religion ist Glaubenssache

Die zentrale Grundlage jeder Religion ist das Absolute (Gott). Die Existenz des Absoluten lässt sich jedoch nicht beweisen und ist letztlich immer eine Glaubensfrage, die sich rationaler Beweisführung entzieht (» Das Absolute).

Die Entwicklung und Ausprägung von Religionen lässt sich zwar wissenschaftlich untersuchen, nicht jedoch deren Grundlage.

Religion ist letztlich immer Glaubenssache.

» Welches sind die zentralen Elemente einer Religion? / » Definition des Begriffs 'Religion' / » Der begriffliche Ursprung

» Zurück zum Überblick 'Religion & Spiritualität'

Version vom 24. Januar 2021

espirit.ch