Motivation

Fokus auf Gemeinsamkeiten

Umweltbelastung, Klimawandel und soziale Ungleichheit

Was ist der Zweck dieser Seiten?

Weshalb gibt es die Seiten von espirit?
Was ist der Fokus von espirit?

Meine Motivation

Verschiedene Lehren in einen Gesamtzusammenhang einordnen

Ich bin auf meinem Lebensweg verschiedenen mystischen Traditionen aus dem buddhistischen, hinduistischen, christlichen und islamischen Kontext begegnet, habe die entsprechende Literatur studiert und kraftvolle spirituelle Lehrer kennengelernt. Dabei ist das innere Bedürfnis entstanden, die verschiedenen Lehren und Pfade in einen Gesamtzusammenhang einzuordnen und zu versuchen, die spirituelle Essenz bzw. 'essence spirituelle' herauszudestillieren. Im weiteren interessiert mich die praktische Anwendung dieser Essenz in Politik und Wirtschaft. Die vorliegenden Seiten sind ein fortlaufender Versuch dieser Arbeit.

Nachdenken über die 'letzten Dinge'

Der Aufbau der Seiten hat mich gezwungen, über die 'letzten Dinge' und deren Anwendung in der Praxis systematisch nachzudenken. Das hat mir auf meinem Weg geholfen.

Wichtig – worum es nicht geht. Es geht hier weder darum, die einzelnen Religionen im Detail darzustellen noch eine neue Religion zu begründen. Es geht auch nicht darum, endgültige Aussagen über die letzten Dinge zu machen.

Fokus auf die Gemeinsamkeiten

Es gibt zentrale Gemeinsamkeiten

Bei interreligiösen Vergleichen liegt der Fokus oft auf den Unterschieden zwischen den Religionen. Diese Unterschiede gibt es. Es gibt aber auch zentrale Gemeinsamkeiten.

These: Allen Religionen basieren auf der gleichen Grundwahrheit

Den Seiten von espirit liegt die Annahme zugrunde, dass alle Religionen letztlich auf einer zeitlosen Grundwahrheit ('Sophia Perennis') beruhen und die verschiedenen Lehren die gleiche Wahrheit verkünden, nur in unterschiedlicher 'Verpackung' – mit unterschiedlichen 'Grammatiken' und Denkmodellen. Der Fokus der vorliegenden Seiten liegt darin, die Essenz bzw. Gemeinsamkeiten zwischen den verschiedenen Lehren und Pfaden herauszuarbeiten. (siehe auch » Essenz)

Umweltbelastung, Klimawandel und soziale Ungleichheit

Die Menschheit steht vor grossen Herausforderungen

Die Reduktion der Umweltbelastung auf ein nachhaltiges Niveau sowie eine Verminderung der grossen sozialen Ungleichheiten auf dieser Welt sind die zentralen Herausforderungen der kommenden Jahrzehnte. Schafft es die Menschheit nicht, diese Themen in den kommenden 20 bis 30 Jahren zu bewältigen, liegt ein Ende der menschlichen Zivilisation auf diesem Planeten im Bereich des Möglichen.

Was könnten Religionen zu deren Bewältigung beitragen?

Welche Rolle könnten Religion bzw. Spiritualität in diesem Kontext übernehmen? Welche wirtschaftspolitischen Rahmenbedingungen müssten geschaffen werden, um den Turnaround zu schaffen?

» Die Essenz der Seiten von espirit

» Name und Logo von espirit

Version vom 04. August 2020

espirit.ch